Über uns

Grüß Gott, liebe Besucher der Website von Liebfrauen/Ober-Ramstadt.

Sie interessieren sich für unsere Gemeinde? Wollen Sie wissen, wo wir zu finden sind, welche Menschen die Gemeinde prägen, was wir anzubieten haben? Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, und Ihre Fragen werden beantwortet.

Zunächst unser Standort: Wenn Sie uns besuchen wollen, dann biegen Sie – von Nieder-Ramstadt kommend, auf der Höhe der CalPam-Tankstelle rechts in die Adam-Rückertstraße ein. Nach ca. 200 Metern taucht rechter Hand der Kirchturm von Liebfrauen auf – nicht zu übersehen! Direkt neben der Kirche finden Sie unser Pfarrheim Liebfrauen und gegenüber – auf der anderen Straßenseite – das Pfarrbüro.

Ein wenig Geschichte an dieser Stelle mag Sie interessieren:

Unsere kleine Diasporagemeinde wurde von den Katholiken gegründet, die infolge der Vertreibung nach dem zweiten Weltkrieg in Ober-Ramstadt eine neue Heimat gefunden haben. 1953 erfolgte der Spatenstich für den Kirchneubau, 1954 wurde die Kirche eingeweiht (11. April). Das Pfarrhaus wurde 1963 fertig gestellt, im gleichen Jahr wurde Liebfrauen eigenständige Pfarrei. 1987 schließlich wurde unser Pfarrheim Liebfrauen eingeweiht. Die Gebäude wurden größtenteils durch Eigenleistungen der Pfarrei errichtet – ein Umstand, der uns heute noch mit Stolz und Dankbarkeit zurückschauen lässt!

Rund 1500 Katholiken gehören mittlerweile zu unserer Pfarrei: Das Gesicht von Liebfrauen ist zum einen geprägt von der Generation derer, die nach dem Krieg Kirche und Pfarrei aufgebaut haben, zum anderen von neu hinzugezogenen Familien aus dem gesamten Bundesgebiet. Eine interessante Mischung, die unserer Gemeinde Lebendigkeit verleiht. Gerade der Austausch und das Miteinander zwischen den Generationen ist uns deswegen ein wichtiges Anliegen.

Katholiken in Ober-Ramstadt leben in der „Diaspora“, d.h. in der Situation einer Minderheit. Deswegen ist uns beides wichtig: Die Wahrung unserer eigenen Identität als katholische Pfarrgemeinde und der lebendige Austausch mit unseren Mitbürgern, besonders mit den Christen der anderen Konfessionen.

Seit 1997 ist Hendrick Jolie Pfarrer von Liebfrauen. Er ist gleichzeitig auch Pfarrer von St. Michael in Nieder- Ramstadt (2000 Katholiken) und St. Pankratius in Modau (1400 Katholiken). Seit 2006 haben sich die  vier katholischen Pfarreien St. MIchael, Liebfrauen, St. Pankratius und Verklärung Christi (Roßdorf) in der Pfarrgruppe Darmstadt-Ost zusammen geschlossen. Pfarrer Jolie ist der Leiter der Pfarrgruppe. Ihm stehen zur Seite, Diakon Gerd Wagner und Diakon Lück, sowie Pastoralreferentin Christine Holle.

Im zentralen Pfarrbüro Ober-Ramstadt arbeiten die Pfarrsekretärinnen Angelika Bauch und Ulrike Wilferth, Pfarrsekretärin für Verklärung Christi in Roßdorf ist Hannelore Novotny.

Eine Übersicht über die verschiedenen Gruppen und Kreise finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage. Durch die Feier der Gottesdienste, besonders natürlich bei der Feier der Heiligen Messe am Sonntag, versuchen wir, zur Mitte unseres Glaubens zu finden und Kraft zu schöpfen für die vielfältigen Aufgaben in der Gemeinde und in unserem täglichen Leben. Die Sorge um Familien und ihre Kinder ist uns dabei ebenso ein Anliegen wie der Kontakt zu älteren, alleinstehenden oder der Kirche fernstehenden Menschen. Infolge des Priestermangels wird dabei die Zusammenarbeit mit den anderen Pfarreien unseres Pfarrverbandes immer notwendiger.

Vielleicht haben wir Sie neugierig gemacht, und Sie besuchen uns einmal – zu unseren Gottesdiensten oder zu unseren Veranstaltungen? Auf jeden Fall heißen wir Sie ganz herzlich willkommen in Liebfrauen. Selbstverständlich können Sie auch zum Pfarrer oder zu einem seiner Mitarbeiter Kontakt per e-mail aufnehmen.

Gemeinde-ABC Mitarbeiter Pfarrgemeinderat Verwaltungsrat Chronik Pfarrgruppe Darmstadt Ost Kontakt